News Pressemeldungen

Zurück 1 2 3 4 5 ... 59 Vor
31.03.22
ALZURA Tyre24: Noch mehr Unterstützung der Händler bei Verkaufsgesprächen
Die Händler auf der B2B-Plattform ALZURA Tyre24 haben seit März die Möglichkeit, Reifenangebote mit passenden programmierten RDKS-Sensoren für Endverbraucher zu erstellen. Hat sich der Endkunde nach der Beratung – egal ob an der Theke oder am Telefon – für einen Reifen entschieden, kann der Händler ihm über die Funktion „Angebot drucken/senden“ mit einem Klick ein Angebot mit passenden programmierten RDKS-Sensoren erstellen. Zudem...[ausklappen]
Die Händler auf der B2B-Plattform ALZURA Tyre24 haben seit März die Möglichkeit, Reifenangebote mit passenden programmierten RDKS-Sensoren für Endverbraucher zu erstellen. Hat sich der Endkunde nach der Beratung – egal ob an der Theke oder am Telefon – für einen Reifen entschieden, kann der Händler ihm über die Funktion „Angebot drucken/senden“ mit einem Klick ein Angebot mit passenden programmierten RDKS-Sensoren erstellen. Zudem kann mittels eines Drop-down-Menüs die Laufzeit des Angebots ausgewählt werden. Es ist möglich, das Angebot für den Kunden auszudrucken oder per E-Mail an ihn zu versenden. Zur Erstellung der Angebote stehen fünf Preisgruppen zur Verfügung. Das bedeutet, dass der Händler fünf unterschiedliche Endverbraucher-Kalkulationen in seinen Stammdaten hinterlegen kann. Das System rechnet in den Angeboten zum Einkaufspreis (EK) die vom Geschäftskunden gewählten Aufschläge in Prozent und Euro zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer dazu. Die Auswahl der RDKS-Sensoren erfolgt durch einen eigens entwickelten Konfigurator, der 2021 online ging. Um die RDKS-Sensoren passend zu programmieren, wählen die Käufer Marke, Modell, Typ und Baujahr des Fahrzeuges, für das die Sensoren bestimmt sind. Material und Farbe der RDKS-Sensoren können individuell zusammengestellt werden. Zur Wahl stehen RDKS-Sensoren mit Alu- und Gummiventilen in unterschiedlichen Farbvarianten. Bei den Alu-Ventilen sind die Farbvarianten “Schwarz”, “Grau” und “Silber” verfügbar, bei den Gummiventilen die Farbvariante “Schwarz”. Die Programmierung und die Lieferung der RDKS-Sensoren erfolgt durch den Premium-Supplier ALZURA Trade. Einfaches Umschalten zwischen Standard- und Beratungsmodus Im Verkaufsgespräch kann mit einem Klick in den Beratungsmodus gewechselt werden. Im Vergleich zum Standardmodus werden beim Beratungsmodus alle Einkaufspreise im gesamten System ausgeblendet. Dadurch kann der Verkäufer beim Beratungsgespräch den kompletten Kaufprozess gemeinsam mit seinem Kunden abwickeln – von der Produktsuche bis zum Abschluss der Bestellung. [einklappen]
24.03.22
eCommerce-Unternehmen möchte IT-Fachkräfte regional rekrutieren
Das eCommerce-Unternehmen SAITOW AG wird zur Expansion der ALZURA-Plattformen neue Arbeitsplätze im IT-Bereich schaffen. Zur regionalen Gewinnung der IT-Mitarbeiter setzt das Unternehmen auf  Verkehrsmittelwerbung in Kaiserslautern. Seit Mitte März ist ein ALZURA “Recruitment Bus” als rollender Werbeträger unterwegs. Der Bus wird die nächsten 12 Monate rotierend im gesamten Liniennetz der Stadtwerke Kaiserslautern...[ausklappen]
Das eCommerce-Unternehmen SAITOW AG wird zur Expansion der ALZURA-Plattformen neue Arbeitsplätze im IT-Bereich schaffen. Zur regionalen Gewinnung der IT-Mitarbeiter setzt das Unternehmen auf  Verkehrsmittelwerbung in Kaiserslautern. Seit Mitte März ist ein ALZURA “Recruitment Bus” als rollender Werbeträger unterwegs. Der Bus wird die nächsten 12 Monate rotierend im gesamten Liniennetz der Stadtwerke Kaiserslautern eingesetzt. Unter dem Motto “Make money by doing what you love” wurde der Bus speziell gestaltet, unter anderem mit einem PHP-Code, um für den IT-Bereich neue Auszubildende, Berufseinsteiger und Berufserfahrene zu gewinnen. “Aufgrund des Fachkräftemangels im IT-Bereich wollen wir bei der Mitarbeitergewinnung vermehrt auf die Region setzen. Mit der Buswerbung möchten wir aus der Masse herausstechen und für Aufmerksamkeit und Gesprächsstoff sorgen. Wir wollen bei potenziellen Bewerbern den Bekanntheitsgrad und die Wahrnehmung als Top-Arbeitgeber und Ausbildungsunternehmen steigern und zeigen, dass es für IT-Fachkräfte auch in der Region einen Arbeitgeber mit spannenden Aufgaben und guten Entwicklungsmöglichkeiten gibt”, erklärt Michael Saitow, Gründer und CEO der SAITOW AG. Potenzielle Bewerber erwartet ein Unternehmen, bei dem eine gesunde Work-Life-Balance für die Mitarbeiter im Mittelpunkt steht. Durch ein Konzept des mobilen Arbeitens können die Mitarbeiter des Unternehmens aus Kaiserslautern selbst entscheiden, ob sie “remote” oder im Büro arbeiten wollen. Besonders Eltern kommen auch die familienfreundlichen, flexiblen Arbeitszeiten entgegen. Die Beschäftigten können außerhalb einer Kernarbeitszeit selbst bestimmen, wann sie ihren Arbeitstag beginnen und beenden und wie sie ihre Arbeitszeit einteilen. Potenzielle Bewerber erwartet zudem ein attraktives Gehalt, ein unbefristeter Arbeitsvertrag, 30 Tage Urlaub sowie zahlreiche Sachleistungen wie eine betriebliche Altersvorsorge und eine Firmenwagenoption. Das Unternehmen bietet den Mitarbeitern zudem ein modernes, technisch hochwertig ausgestattetes Umfeld, aktuelle Arbeitsmittel sowie umfangreiche Fortbildungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten. [einklappen]
22.03.22
Neue Funktion bei Autoreparaturen.de: Pauschalpreise für Zusatzleistungen
Die zur ALZURA-Plattform gehörende B2C-Plattform Autoreparaturen.de ermöglicht es den auf der B2B-Plattform ALZURA Tyre24 gelisteten Werkstätten, sich effektiv online zu vermarkten. Mit einer kostenlosen Listung können Werkstätten potenzielle Kunden rund um die Uhr über ihre Firma und Leistungsangebote informieren und so ihren Umsatz steigern. Neben manuellen Angeboten können die teilnehmenden Werkstätten jetzt auch Pauschalpreise...[ausklappen]
Die zur ALZURA-Plattform gehörende B2C-Plattform Autoreparaturen.de ermöglicht es den auf der B2B-Plattform ALZURA Tyre24 gelisteten Werkstätten, sich effektiv online zu vermarkten. Mit einer kostenlosen Listung können Werkstätten potenzielle Kunden rund um die Uhr über ihre Firma und Leistungsangebote informieren und so ihren Umsatz steigern. Neben manuellen Angeboten können die teilnehmenden Werkstätten jetzt auch Pauschalpreise für Zusatzleistungen hinterlegen. Diese Zusatzleistungen werden dem Autofahrer ergänzend angezeigt, sobald dieser das Angebot einer Werkstatt akzeptiert. Die Werkstätten haben so die Chance, die Autofahrer über die angebotenen Leistungen hinaus auf zusätzliche Dienstleistungen aufmerksam zu machen Dazu zählen beispielsweise Achsvermessung, HU/AU, Klimaservice oder Reifenwechsel. Das Werkstattportal Autoreparaturen.de bietet Fahrzeughaltern die Möglichkeit, sich kostenlos zu registrieren und anschließend, ähnlich einem Ausschreibungs- und Bieterverfahren, eine nötige Reparatur oder einen Service zu beschreiben. Die Werkstätten, die sich in der Nähe des Halters befinden, können manuell ein Angebot erstellen und abgeben. Im Gegensatz zu automatisierten Angeboten sind so Systemfehler und falsche Daten ausgeschlossen. Entscheidet sich der Autofahrer für die Werkstatt, wird der Auftrag online an sie erteilt. Teilnahme soll sich für Werkstätten lohnen Das Portal hat den Ansatz, dass die Angebote nicht nur als Preisreferenz genutzt werden, sondern dass die Bieter tatsächlich Aufträge erhalten. Auf dem Portal können Werkstätten eine Micro-Website mit den Firmen- und Kontaktdaten erstellen und ein Backoffice zur virtuellen Verwaltung von Kundenanfragen und Nachrichten nutzen. Die Statistik über abgegebene Angebote und erhaltene Aufträge auf Basis der eingegangenen Kundenanfragen gibt Aufschluss darüber, wie viele Aufträge tatsächlich realisiert wurden. Außerdem profitieren registrierte Werkstätten beim Erstellen der Angebote von günstigen Einkaufspreisen, wenn sie Ersatzteile auf der B2B-Plattform ALZURA Tyre24 erwerben. Fahrzeughalter können über das Portal maßgeschneiderte Reparaturangebote erhalten, ohne ihr Haus verlassen zu müssen. Liegen alle angefragten Angebote vor, können sie Angaben wie Preise, Entfernungen oder Stundensätze schließlich vergleichen. Dadurch entsteht für beide Seiten eine Win-win-Situation: Die Kunden bekommen attraktive Angebote und die Werkstätten neue Kunden.   [einklappen]
01.03.22
Reifen-vor-Ort feiert fünfzehnjähriges Bestehen
Die B2C-Plattform Reifen-vor-Ort, ein Teil der ALZURA- Plattform, feiert Jubiläum. Vor 15 Jahren, am 1. März 2007, startete die Erfolgsgeschichte der B2C-Plattform, die Reifenhändlern und Werkstätten eine Online-Vermarktung von Reifen- und Felgenkompetenz ermöglicht. Nachdem der Online-Reifenhandel zur damaligen Zeit immer mehr Fahrt aufnahm und der klassische Reifenhandel mehr und mehr zur Montagestation verkümmerte, entwickelte...[ausklappen]
Die B2C-Plattform Reifen-vor-Ort, ein Teil der ALZURA- Plattform, feiert Jubiläum. Vor 15 Jahren, am 1. März 2007, startete die Erfolgsgeschichte der B2C-Plattform, die Reifenhändlern und Werkstätten eine Online-Vermarktung von Reifen- und Felgenkompetenz ermöglicht. Nachdem der Online-Reifenhandel zur damaligen Zeit immer mehr Fahrt aufnahm und der klassische Reifenhandel mehr und mehr zur Montagestation verkümmerte, entwickelte Michael Saitow, Gründer und CEO des eCommerce Unternehmens SAITOW AG, für die auf der B2B-Plattform ALZURA Tyre24 gelisteten Händler mit reifen-vor-ort.de ein neues Geschäftsmodell. So bekamen die Händler die Gelegenheit, sich online von den Kunden auf regionaler Ebene finden zu lassen und den Rohertrag aus dem Reifengeschäft nicht an andere abtreten zu müssen: Mit einer kostenlosen Listung auf der Plattform sollte es den Händlern ermöglicht werden, am boomenden Online-Reifenmarkt teilzunehmen, ohne dabei jedoch das Ursprungsgeschäft – den klassischen Reifenhandel vor Ort – zu vernachlässigen. Saitows ernanntes Ziel war es, dass der Endkunde seine Reifen zu marktgerechten Preisen und gewohnter Servicequalität wieder vermehrt vor Ort kauft. „Im Grunde war meine Idee eine moderne, digitale Form der ,Gelben Seiten‘ mit einigen Zusatzfunktionen, zum Beispiel der Möglichkeit, Reifen und Alufelgen direkt zu bestellen. Denn viele Kunden wollten damals Reifen oder Felgen online bestellen und dabei die Option haben, auch gleich die passende Leistung des lokalen Händlers zu nutzen. Bloß die Ware ohne passende Dienstleistung zu bestellen fand ich damals wie heute nicht nur umständlich, sondern würde zu einer Situation führen, die in etwa so wäre, als würde man eine Pizza mit ins Restaurant bringen und dem Wirt auch noch sagen: ‚Sei froh, dass ich überhaupt noch komme und einen Wein bei dir bestelle‘“, erklärt Saitow. Der Erfolg für die Plattform stellte sich sehr schnell ein. Bereits nach einem halben Jahr war die Plattform in der Branche voll akzeptiert und mehrere tausend Händler aus ganz Deutschland nahmen teil. Zu diesem Zeitpunkt zählte die B2C-Plattform schon täglich bis zu 10.000 Kunden und hunderte Bestellungen, die an teilnehmende Händler aufgegeben wurden. Das Konzept des Portals, dass der Kunde auf der Plattform die Reifenhändler in seiner Region hinsichtlich des Preises, der  angebotenen Leistung und der Entfernung zum Wohnort vergleichen kann, wurde sowohl von den Endkunden als auch den Händlern direkt sehr positiv aufgenommen. Im Laufe der Jahre wurde die Plattform kontinuierlich weiterentwickelt und an die aktuellen Bedürfnisse der Händler und der Nutzer angepasst. Einen regelrechten Boom erlebt Reifen-vor-Ort seit der Coronazeit, die zu Änderungen im Konsumverhalten bei den Verbrauchern geführt hat. Gewöhnt an das Onlineshopping und die damit verbundenen Vorteile, haben Autobesitzer mittlerweile die klare Erwartung, Werkstätten jederzeit kontaktieren zu können. Durch die Plattform kann der Handel auch online mit seinen Stärken punkten: Persönlicher Kontakt, Service und Regionalität sind vielen Kunden beim Reifenkauf sehr wichtig. Mit einfachen Mitteln und verhältnismäßig wenig Budget können sich die Händler mit der Plattform online präsentieren. Den Zugang zu Reifen-vor-Ort erhalten alle Händler mit einem Basic- oder Premium-Account von ALZURA Tyre24. Zur Auswahl stehen dabei die kostenlose Basislistung und zahlreiche Marketing-Zusatzoptionen, die gegen geringes Budget (ohne Bindung an eine Laufzeit) optional dazu gebucht werden können. Die Provisionsgebühren pro erfolgreicher Auftragsvermittlung richten sich nach dem jeweils aktiven ALZURA Tyre24-Account. Unabhängig des gewählten ALZURA Tyre24-Accounts steht den Händlern mit der kostenlosen Basislistung schon die komplette Funktionalität von Reifen-vor-Ort zur Verfügung. So werden bei der Händlersuche und Händler-Detailansicht der Firmenname und die vollständige Adresse mit allen Kontaktdaten wie Telefon, Fax, E-Mail, Website und Öffnungszeiten dargestellt. Weiterhin erfolgt eine Platzierung in den Suchergebnissen "Händler vor Ort" (im PLZ-Gebiet des Users). [einklappen]
22.02.22
ALZURA Tyre24: Neuer Login-Bereich exklusiv für Lieferanten
Bis zu 40.000 potenzielle Händler aus neun europäischen Ländern kaufen bereits über ALZURA Tyre24 ein. Um Lieferanten den Verkauf ihrer Produkte so einfach wie möglich zu gestalten, stellt die B2B-Plattform ab sofort einen neuen, separaten Login-Bereich zur Verfügung. Auf supplier.alzura.com finden Lieferanten viele interessante Informationen rund um das Thema “eCommerce – Verkaufen auf ALZURA Tyre24”, zugeschnitten auf die...[ausklappen]
Bis zu 40.000 potenzielle Händler aus neun europäischen Ländern kaufen bereits über ALZURA Tyre24 ein. Um Lieferanten den Verkauf ihrer Produkte so einfach wie möglich zu gestalten, stellt die B2B-Plattform ab sofort einen neuen, separaten Login-Bereich zur Verfügung. Auf supplier.alzura.com finden Lieferanten viele interessante Informationen rund um das Thema “eCommerce – Verkaufen auf ALZURA Tyre24”, zugeschnitten auf die Bedürfnisse als Verkäufer. Zudem bekommen Lieferanten auf “ALZURA Supplier” Antworten auf meistgestellte Fragen und erhalten wertvolle Tipps rund um den erfolgreichen Vertrieb und die Vermarktung ihrer Produkte auf der B2B-Plattform. Der Login-Prozess wurde nicht verändert, die Lieferanten können sich mit den bekannten Zugangsdaten in dem neuen Login-Bereich wie gewohnt einloggen. Integriert wurde auf “ALZURA Supplier” auch ein neues Registrierungsformular. Registrieren sich neue Lieferanten über das neue Formular, werden sie automatisch freigeschaltet und können sich direkt einloggen. Sobald der Lieferant alle für den Verkauf wichtigen Daten vollständig zur Verfügung gestellt hat, ist dieser auch berechtigt, seine Ware auf der Plattform zu verkaufen. “Wir sind ständig danach bestrebt, unsere Plattform ALZURA Tyre24 zu verbessern und unseren Kunden ein angenehmes und benutzerfreundliches Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Bisher war tyre24.alzura.com schwerpunktmäßig auf  Händler ausgelegt. Durch einen neuen Login-Bereich ausschließlich für Lieferanten haben auch unsere Lieferanten jetzt alles auf einen Blick und erhalten ausschließlich Informationen, die sie betreffen. Damit können wir jetzt auf die Bedürfnisse und Wünsche von beiden Zielgruppen optimal eingehen”, erklärt Michael Saitow, CEO und Gründer der SAITOW AG, Betreiber der B2B-Plattform ALZURA Tyre24. Die neue Startseite supplier.alzura.com ist für das eCommerce-Unternehmen aus Kaiserslautern lediglich der erste Schritt. Die Plattform wird weiter ausgebaut, um Lieferanten die Möglichkeit zu geben, ihre Produkte auch branchenübergreifend europaweit anzubieten. Die B2B-Plattform ALZURA Tyre24 bietet Lieferanten im Automotive-Bereich einen Marktplatz, über den diese einfach und zu attraktiven Verkaufsprovisionen ihre relevante Zielgruppe erreichen und ihren Marktbereich europaweit ohne Aufwand erweitern können. Auf ALZURA Tyre24 wird in den Segmenten Reifen, Felgen, KFZ-Ersatzteile und Zubehör ein Abbild des automobilen Aftermarkets mit mehr als 22 Mio. Artikeln geschaffen. Die B2B-Plattform koppelt 2.000 Lieferanten mit 40.000 potenziellen Händlerkunden in neun europäischen Ländern und vermittelt so jährlich ein Handelsvolumen von ca. 1 Mrd. Euro. [einklappen]
Zurück 1 2 3 4 5 ... 59 Vor